Kindertagesstätten in der Kath. Kirchengemeinde Heilig Kreuz

Was ist los bei uns?

Impressionen vom Sommerfest "Gartenlust und Landvergnügen"


Schönes Wetter, Genießen, Eis essen, Spielen, Luftballons, Sonnenschein, gute Stimmung ..... mit ganz vielen Familien auf dem Spielplatz.

Internationaler Tag gegen Rassismus - für eine Kultur des Miteinanders

Die christliche Botschaft unseres Leitbildes ist nicht vereinbar mit Abwertung, Ausgrenzung oder Benachteiligungen. Als kirchliche Einrichtung akzeptieren wir keinen Versuch Abwertung, Hass oder Unfrieden in unsere Kita zu tragen. Wir lassen nicht zu, dass Kinder, Familien, Mitarbeiter/innen oder Gäste in unserem Haus herabgesetzt oder angegriffen werden. Es begegnen sich hier viele Menschen, die Gemeinsamkeiten haben, die sich aber auch in einzelnen Lebensbereichen unterscheiden. Jede Familie hat andere Dinge, die ihr wichtig sind und muss ihre jeweiligen Herausforderungen bewältigen. Wir unterstützen sie darin und setzten ein Zeichen für eine gelebte Willkommenskultur. Am 21.03.19 sind in der Bringzeit alle Familien eingeladen ein Zeichen mit ihrem Handabdruck für eine Kultur des Miteinanders zu setzten.

Ein genussvoller Abend in der Kita Heilig Kreuz

Einmal im Jahr ein Theaterstück, die Begleitung der Gartengestaltung nach ökologischen Kriterien oder die Betonung des interkulturellen Lebens durch ein von Eltern in ihren Muttersprachen gestaltetes Kochbuch - dies sind einige Beispiele aus der über 20 - jährigen Geschichte des Förderkreises der Kindertagesstätte Heilig Kreuz.
Aktuell möchte der Förderverein die Kita darin unterstützen, die Eltern und auch Interessierte über die Aktivitäten und die Entwicklungen im Stadtteil zu informieren. Dies passt in das Konzept der Kindertagesstätte, die ja auch Haus für Kinder und Familien ist. Es geht um Fragen wie: Welche Familien besuchen die Kita zurzeit? Welche Bdürfnisse stehen heute im Vordergrund? Welche Probleme gibt es? Welche Ressourcen bringen Familien mit? Wie wirkt sich die Entwicklung des Stadtteils, der ja im Moment auch in das Projekt "Soziale Stadt" integriert ist, auf die Arbeit der Kindertagesstätte aus?
Um über diese und andere Fragen zu informieren, hat der Förderverein alle Mitglieder und Interessierte am 11. Februar zu einem "genussvollen Abend" in die Kindertagesstätte eingeladen. Neben den von Frau Berger vorgetragenen Informationen und hervorragendem Fingerfood aus der Küche der Kita gab es auch musikalische Leckerbissen durch das DUO A&B - Arbeit und Beruf oder auch Albers & Böhmer. Die beiden Musiker gaben Ausschnitte aus ihrem Programm mit Liedern, die etwas über Berufe erzählen, zum Besten. Am Ende eines gelungenen Abends sangen einige der Teilnehmenden gemeinsam mit der Band ein Ständchen für die Kita.
Neben den kulturellen Highlights wurde ein neuer Vorstand gewählt, so dass die Arbeit des Fördervereins weitergehen kann. Gerne sind neue Mitglieder willkommen. Der Mindestbeitrag ist 12,00 € pro Jahr. Wenn Sie Interesse an einer Mitgliedschaft haben, melden Sie sich bitte bei Frau Berger in der Kindertagesstätte.
Sicher wird die nächste Mitgliederversammlung eine ähnliche genussvolle Ausrichtung haben.

Bundesprogramm "Kita- Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung"

Mit dem Bundesprogramm "Kita- Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung" fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend niedrigschwellige Angebote, die den Zugang zur Kindertagesbetreuung vorbereiten, begleiten und Hürden abbauen. Die Angebote richten sich gezielt an Familien, die bisher nur unzureichend von Kindertagesbetreuung erreicht werden.
Seit Januar 2018 ist die Kindertagesstätte ein Standort des Bundesprogramms " Kita- Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung". Ein Ziel ist es, Angebote für U3- Kinder und deren Familien zu entwickeln, die bisher noch keine Bildungseinrichtung besuchen. Daraus ist das "Spiel Cafe´entstanden, das seit Mai regelmäßig donnerstags von 9:00 bis 10:30 Uhr im Gemeindehaus stattfindet. Bei diesem Angebot ist jeder jederzeit herzlich willkommen. Hier treffen sich Eltern mit ihren Kindern zum gemeinsamen Spielen, Singen, Erzählen und Kaffee trinken. In Anlehnung an das räumliche Konzept einer Kindergarten-/ Krippengruppe mit verschiedenen Spielbereichen bieten sich den Kindern vielfältige Spielräume, um mit anderen Kindern in Kontakt zu kommen und Erfahrungen zu sammeln. Durch das Angebot wird den Kindern und deren Eltern der Einstieg in eine Kindertageseinrichtung erleichtert und mehrsprachig aufwachsenden Kindern die Möglichkeit geboten, mit der deutschen Sprache vertrauter zu werden. Begleitet wird das Spiel Cafe´ von der pädagogischen Fachkraft für das Projekt und von einer Familienbegleiterin.

Die pädagogische Arbeit im Jahresverlauf

Die Tagesgestaltung, Aktionen und Projekte ergeben sich aus den jeweiligen Gruppensituationen und orientieren sich an den aktuellen Bedürfnissen der Kinder. Eine Planung mit Terminen geben wir den Familien rechtzeitig in einem aktuellen Halbjahresprogramm heraus. Kurzfristige Aktivitäten werden über die Pinnwände an den Gruppen oder in den Eingangsbereichen veröffentlicht.

September

16.09.19
Wir starten eine Infowoche mit dem Thema: "Heute schon mit ihrem Kind gesprochen?"

17.09.19
Wir laden um 16.30 Uhr ein zu einem Familiennachmitteg. Die Elternvertreter für das kommende Kita- Jahr werden gewählt.

20.09.19
Wir laden ein zum Elterncafe´von 08.00 - 09.00 Uhr.

20.-27.09.19
Wir erarbeiten ein Projekt zum Thema Schöpfung. Das Projekt startet mit einem Bilderbuchkino am Freitag und endet mit einem Open- Air- Wortgottesdienst am 02.10.19.

28.09.19
Gartenaktion: Von 09.00 - 13.00 Uhr laden brauchen wir viele fleißige Helfer.

Oktober

01.10.19
In Kooperation mit der Stüveschule findet eine Informationsveranstaltung zur Vorbereitung auf die Schule statt

02.10.19
Um 9.00 Uhr findet ein Wortgottesdienst zum Erntedankfest statt - bei gutem Wetter draußen

21.10-19
Wir laden ein zum Elterncafe´von 08.00 - 09.00 Uhr

25.10.
Von 16.30 - 18.30 Uhr findet ein "Tag der offenen Tür" für neue Familien statt. Man kann sich die Kindertagesstätte anschauen und sich informieren. Eine Anmeldung für das neue Kita- Jahr erfolgt online auf der Homepage der Stadt Osnabrück