Kindertagesstätten in der Kath. Kirchengemeinde Heilig Kreuz

Was ist los bei uns?

Weltkindertag 2020

Am Sonntag, 30.September findet in der Stadt Osnabrück eine große Kreativ- Mitmach- Aktion zum Weltkindertag statt. Alle Kitas haben im Vorfeld Straßenmalkreide bekommen. Die Kinder sind eingeladen, bunte Straßenbilder zu malen und sich dadurch mit über zehn Millionen Kindern deutschlandweit für Kinderrechte stark zu machen. In der Bringzeit am Freitag verteilen die Sprachbildungskraft Valerie Brandt und die Familienbegleiterinnen Yasemin Albayrak und Gabi Ostendorf die Straßenmalkreide und Infozettel an alle Familien. Zur Aktion in Osnabrück finden Sie unten auf dieser Seite einen Link.

Die neuen Familienbegleiterinnen der Kindertagesstätte

Yasemin Albayrak, Vanessa Güclü, Samia Najdi und Gabi Ostendorf wurden in den letzten Monaten zu Familienbegleiterinnen ausgebildet und haben kürzlich ihr Zertifikat erhalten. Sie können in verschiedenen Muttersprachen Eltern Unterstützung anbieten, Beratungsangebote vermitteln, Behördengänge begleiten, Alltagssituationen in der Familie und in der Kindertagesstätte besprechen... Ziel ist, gemeinsam mit dem pädagogischen Team vielfältige Möglichkeiten anzubieten, die Familien in ihren Erziehungskompetenzen zu stärken, persönliche Ressourcen zu finden und dabei kultursensibel auf die unterschiedlichen Erfahrungen und Möglichkeiten einzugehen.

Bundesprogramm "Kita- Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung"

Mit dem Bundesprogramm "Kita- Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung" fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend niedrigschwellige Angebote, die den Zugang zur Kindertagesbetreuung vorbereiten, begleiten und Hürden abbauen. Die Angebote richten sich gezielt an Familien, die bisher nur unzureichend von Kindertagesbetreuung erreicht werden.
Daraus ist ein Spiel Cafe´entstanden, das regelmäßig donnerstags von 9:00 bis 10:30 Uhr im Gemeindehaus stattfindet. Bei diesem Angebot ist jeder jederzeit herzlich willkommen. Hier treffen sich Eltern mit ihren Kindern zum gemeinsamen Spielen, Singen, Erzählen und Kaffee trinken. Durch das Angebot wird den Kindern und deren Eltern der Einstieg in eine Kindertageseinrichtung erleichtert und mehrsprachig aufwachsenden Kindern die Möglichkeit geboten, mit der deutschen Sprache vertrauter zu werden. Begleitet wird das Spiel Cafe´ von der pädagogischen Fachkraft für das Projekt und von einer Familienbegleiterin.

Theaterprojekt "Die geheimen Gärten"

Die Kindertagesstätte, die Kirchengemeinde, die Stüveschule und die Tagespflege, alle diese Einrichtungen sind im Stadtteil Schinkel durch ihre Gärten verbunden. Was für eine gute Voraussetzung für das generationsübergreifende Theaterprojekt "Die geheimen Gärten". Viele Wochen arbeiteten die beteiligten Gruppen unter Federführung der Theaterpädagogischen Werkstatt an einem Stück, was besonders die Vielfalt der hier lebenden Menschen berücksichtigte. Mit ganz viel Spaß und Freude entwickelte sich ein Theaterstück und viele Menschen - Jung und Alt wurden zusammengebracht. Nach einem Dreivierteljahr Proben sollten dann im April 2020 die Aufführung für die Öffentlichkeit in Form eines Stationstheaters stattfinden. Leider musste die Theatervorstellung aufgrund der Coronakrise ausfallen. Unten auf dieser Seite finden Sie einen Link zu einem Video über "Die geheimen Gärten" und einen Link zur Theaterpädagogischen Werkstatt, auf deren Seite das Projekt umfangreich vorgestellt wird. Inzwischen ist ein Buch entstanden, dass am 09. September feierlich an die Mitwirkenden übergeben wurde.

Die pädagogische Arbeit im Jahresverlauf

Die Tagesgestaltung, Aktionen und Projekte ergeben sich aus den jeweiligen Gruppensituationen und orientieren sich an den aktuellen Bedürfnissen der Kinder. Eine Planung mit Terminen geben wir den Familien rechtzeitig in einer Terminübersicht heraus. Kurzfristige Aktivitäten werden über die Pinnwände an den Gruppen oder in den Eingangsbereichen veröffentlicht.
Leider können aufgrund der erweiterten Hygieneverordnungen während der Corona Pandemie derzeit nicht alles wie gewohnt durchführen. Besonders Begegnungen mit allen Familien sind noch nicht wieder möglich. Wir sind jedoch kreativ, was neue Möglichkeiten angeht und informieren rechtzeitig über Angebote.